Bianca Espig erreicht den 5. Platz in den German Masters

– Spielerin des DC Flames in der Bayern-Auswahl vertreten-

Bianca im Teamdress des bdv / Das große Teilnehmerfeld der German Masters in Ginnheim

Ein hervorragendes Ergebnis für die Spielerin des DC Aufhausen Flames war am Ende des Tages der 5. Rang in den German Masters in Ginnheim bei Frankfurt. Nachdem Samstag im Länderpokal das Bayrische Team auf Platz 9 landete, hieß es am Sonntag dann Einzelwertung der Herren und Damen. Bianca musste sich mit 120 Spielerinnen aus ganz Deutschland messen und erledigte dieses mit Bravour. In der Vorrunde gingen die Spiele relativ klar für Bianca aus, Bianca Bober und Bianca Russo wurden mit 4:1 besiegt, Sandra Molitor mit 4:2. Lediglich im Finale wurde es eine enge Kiste für Bianca, konnte aber letztendlich die Vorrunde als Siegerin nach dem sie gegen Silke Lowe mit 4:3 gewann und somit das Tor zum Viertelfinale der besten 8 Spielerinnen aus Deutschland einzog. Wie gut der Bayrische Dartverband ist, zeigt die Tatsache, dass 5 der 8 Spielerinnen im Viertelfinale aus Bayern kamen. Bianca hatte es mit Stefanie Lück aus Dietzenbach vom Hessischen Dartverband zu tun. Unter den Dartspielern ist Stefanie alias “Lucky Luck“ ein Begriff, da sie auch schon einige Pro Tour Turniere absolvieren durfte. Außerdem war sie die erste deutsche Dartspielerin, welche durch die Marke Unicorn vertraglich unterstützt wurde. Gegen diese Größe musste sich Bianca letzten endlich klar mit 4:1 geschlagen geben. Stefanie gewann im Halbfinale auch noch gegen Anna Degel mit 5:0 und im Finale der German Master gegen Monique Lessmeister mit 5:1 und sicherte sich den Deutschen Titel. Bianca kann trotzdem auf ihre Leistung sehr stolz sein. Auch der DC Aufhausen ist stolz eine solch talentierte Dame in seinen Reihen zu haben und freut sich für Bianca zu grandiosen Erfolg!