Fritz Zillner leitet 2 weitere Jahre den DC Aufhausen

– Samuel Huber neuer Jugendleiter –

Jürgen Höcker, Samu Huber, Fritz Zillner, Chris Schillinger, Jürgen Hohlfeld und Martin Schmid

Letzten Samstag lud der DC Aufhausen Flames zur Jahreshauptversammlung ein. Da heuer auch wieder Wahlen anstanden, war das Interesse der Mitglieder natürlich geweckt. 35 aktive und passive Mitglieder fanden sich in der Gaststätte des Sportclubs um 14 Uhr ein. Vorstand Fritz Zillner begrüßte alle Anwesenden und verlas die Tagesordnungspunkte. Nach einer Gedenkminute für alle verstorbenen Mitglieder, legte er seinen Tätigkeitsbericht der Vorstandschaft offen. Hierbei berichtete er von allen Veranstaltungen und Sitzungen die zwischen der letzten und der diesjährigen Hauptversammlung waren. Darauf folgten die Berichte der Teamcaptains, welche ein Resümee der aktuellen Saison und einen Ausblick auf das Saisonfinale den Mitgliedern gaben. Bei 3 der 4 Mannschaften wird es eine äußerst Enge Kiste. Team 1 und Team 4 kämpfen gegen den Abstieg, während Team 2 noch alle Chancen auf die Meisterschaft hat. Lediglich bei Team 3 kann man in der neuen Saison bereits mit der Bezirksliga planen. Die Vorträge hielten Jürgen Höcker für Team 4, Fritz Zillner für Team 3, Chris Schillinger für Team 2 und Daniel Kriegereit für die 1. Mannschaft. Letzterer war auch für die Tagespunkt Jugendbericht zuständig und berichtete über die aktuellen Jugendspieler und Aktivitäten im Jugendbereich. Im Anschluss trat Kassier Jürgen Höcker wieder zum Podium und erklärten den Anwesenden die Ein- und Ausgaben im laufenden Geschäftsjahr. Aktuell hat der Verein ein äußerst positives Finanzergebnis, ebenfalls erfreulich das man mittlerweile Sponsoren mit an Bord hat die den Verein unterstützen. Als Negativen Punkt musste er beanstanden, dass der Verein sehr viel Geld für Essen und Getränke in den letzten Festlichkeiten spendierte, hier aber trotz Zusagen viele nicht erschienen und das bereits bezahlte Essen dann weggeschmissen werden musste. Herbert John, der die Kasse geprüft hat, hatte keinerlei Beanstandungen. Als Wahlleiter wurde dann Andi Moosburger ernannt, zum Helfer erklärte sich Erwin Zink bereit. Der Wahlleiter konnte dann einstimmig die Vorstandschaft entlasten, sodass man zur Neuwahl übergehen konnte. Als 1. Vorstand wurde Fritz Zillner wieder gewählt, genau wie Martin Schmid als 2. Vorstand. Beide bekamen lediglich 3 Enthaltungen, der Rest der Anwesenden war dafür. Diese Wahlen gingen geheim über die Bühne, während die weitern per Akklamation gewählt wurden. Als Schriftführer wurde erneut Chris Schillinger gewählt, Jürgen Höcker blieb ebenfalls einstimmig im Amt als Kassier. Selbiges beim Sportwart Jürgen Hohlfeld. Da der aktuelle Jugendleiter Daniel Kriegereit nicht mehr weitermachen wollte, hatte sich hier Samuel Huber als Kandidat gefunden. Dieser wurde ebenfalls einstimmig von den Anwesenden gewählt. Nun durfte Wahlleiter Moosburger das Wort an den alten und neuen Vorstand Zillner übergeben. Dieser bedankte sich für das erneute Vertrauen der Mitglieder und wollte sich noch einmal bei all seinen Vorstandskollegen und Ausschussmitglieder für die geleistete Arbeit und freut sich auf die nächsten Herausforderungen. Vor Ende der Versammlung kam noch der Punkt, Wünsche und Anträge, welcher doch einige Punkte der Mitglieder hervorbrachte. Jeder Punkt wurde versucht zu beantworten, welcher nicht auf die Kürze geklärt werden konnte, wird in den nächsten Ausschusssitzungen als Tagespunkt eingebracht. Dann beendete Vorstand Zillner die Jahreshauptversammlung, gab noch die nächsten anstehenden Termine bekannt und es konnte die Doppelmeisterschaft 2023 gestartet werden.