Kategorie: Allgemein

Die letzten Jahre waren geprägt von „wird verschoben“, „muss abgesagt werden“ oder „Termin noch offen“. Sogar das 30-jährige Jubiläum musste Corona-bedingt ausfallen, bzw. auf das 35-ger Jubiläum verschoben. Aus diesem Grund haben sich die Verantwortlichen des DC Aufhausen Flames dazu entschlossen ein großes Dartfest für die ganze Dartfamilie zu organisieren. Am Samstag den 11.06. findet somit ein großes Sommerfest für alle Mitglieder und deren Begleitung im neuen Vereinsheim des Sportclub Aufhausen statt. Beginn wird gegen 15 Uhr sein, gekoppelt ist dieses Sommerfest mit der Saisonabschlussfeier und einer kleinen Einführung in die neue Dartanlage. Natürlich hat der Verein für ein unterhaltsames Rundum-Programm gesorgt. Neben Hüpfburg, Riesen-Dart-Board mit Dart-„Speeren“, einer Tombola mit vielen tollen Preisen, wird am Abend das allseits beliebte Surprice-Doppel auf der neuen Anlage gespielt. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt, den am Abend wird ein leckeres Spanferkel mit Knödel und Salat serviert. Ob dieses Spanferkel ein Strohschwein sein wird, war bis dato noch nicht bekannt. Um eine bessere Planung machen zu können, bitte wir alle die kommen werden sich bei Heißenhuber Helmut zu melden, sofern sie sich noch nicht angemeldet haben.

Maier & Obermeier das aktuell beste Doppel der Flames

-Rekordteilnehmerfeld ging an den Start-

Mit Sage und Schreibe 17 Doppeln wurde die alljährliche Doppelmeisterschaft letzten Samstag gestartet. Fast pünktlich konnte ausgelost werden und die 17 Doppel wurden in 4 Gruppen eingeteilt, bei denen die besten zwei Doppel es eine Runde weiter schafften. Nachdem Vorjahressieger Reisinger/Strasser, sowie Gutmüller/Kriegereit nicht an den Start gingen, waren lediglich der 3. Platzierte Schropp/Zeller und Vorjahresvierte Gschaidmeier/Huber voneinander getrennt. Gruppe A wurde zur 5er Gruppe, und hier ging es am Ende äußerst spannend aus. Bianca Espig und Lu Ortmeier konnte hier erster werden. 3 Teams hatten am Ende 4:4 Punkte, die besten Legs hatten aber Roland Espig und Jürgen Wolf mit 10:7 Legs. Wolfgang Schropp/Patrick Zeller und Chris Schillinger/Martin Hundse wurden Dritter und Vierter. Schlusslicht der Gruppe wurde das Familien-Doppel Steve und Erwin Zink. Etwas klarer war das Ganze in Gruppe B. Hier siegten ohne Punktverlust Benji Seligo und Jürgen Hohlfeld vor Herbert John und Franz Kern, welche ein Spiel verloren. Jonas Gschaidermeier und Samu Huber konnten nur 1 Spiel gewinnen, während das einzige Frauendoppel Nina Kern und Gabi Maier im Turnier leider leer ausging, obwohl sie sich sehr wacker schlugen. In Gruppe C ein gleiches Bild, Andy Maier und Moritz Obermeier verlustpunktfrei auf Platz 1. Joe Reisinger und Fritz Zillner auf Platz 2 mit nur einer Niederlage. Dritter wurde Jürgen Buchta und Benjamin Ilig vor Jürgen Höcker und Fabiano Marchese, welche heute auch leider kein Leg gewinnen konnten. In Gruppe D war dann wieder Spannung und die Rechenkünste der Spielleitung Zillner/Kriegereit gefragt. Platz 1 belegte Daniel Kriegereit und Tom Berthold ohne ein Spiel zu verlieren. Die anderen 3 Doppel hatten alle ein Spiel gewonnen und 2 verloren. Fast wäre es auch zu einem 6-Dart-Shoot-Out gekommen, doch hatten Steff Spörl und Daniel Dreythaler ein Leg weniger verloren als die beiden anderen Doppel sodass sie Platz 2 belegten und in die Zwischenrunde einzogen. Für Oskar Kaiser/Josef Pressina und das Vater-Sohn Doppel Kevin und Helmut Heißenhuber war somit das Turnier schon wieder vorbei. Nur gut, dass auch das Essen bereits fertig war so konnten sich alle mit leckeren Strohschwein-Schnitzel wieder stärken und Kräfte tanken. Denn es ging sogleich mit den folgenden Zwischenrunden-Gruppen weiter: Gruppe A war belegt mit Espig B./Ortmeier, Reisinger/Zillner, John/Kern und Kriegereit/Berthold. In Gruppe B waren Seligo/Hohlfeld, Spörl/Dreythaler, Espig R./Wolf und Maier/Obermeier. In teils äußerst spannenden Spielen wurde es am Ende wieder ziemlich knapp in der Gruppe A so dass jeder Leg zählte. Platz 4 ging an Lu Ortmeier und Bianca Espig mit 0:6 Spielen. Alle anderen 3 Doppel hatten zwei Spiele gewonnen und eins verloren. Nach dem zusammenzählen standen dann die Sieger und die Halbfinalisten fest. Erster wurden Fritz und Josef mit 7:3 Legs, gefolgt von Herbert und Franz mit 8:6 Legs. Unglücklich dritter wurden somit Daniel und Tom welche „nur“ 6:4 Legs hatten, aber aufgrund der weniger gewonnenen Legs somit ausschieden. Zwischengruppe B war dann wieder etwas klarer. Stefan und Daniel belegten Platz 4 mit 0:6 Spielen. Dritter wurden Roland und Jürgen mit 2:4 Spielen. Das Spiel um den Gruppensieg konnten Maier/Obermeier mit 3:2 für sich entscheiden und durften dadurch gegen den 2. Platzierten der Gruppe A spielen, während Seligo/Hohlfeld es mit den Gewinnern der Gruppe A zu tun hatte. In den Halbfinals wurde der Modus von „Best of five“ zu „Best of seven“ geändert. Im ersten Spiel standen sich Seligo/Hohlfeld und Reisinger/Zillner gegenüber. Etwas zu klar, aber letztlich verdient hieß es am Ende 4:1 für Seligo/Hohlfeld welche sich über den Finaleinzug freuten. Ein wenig spannender war es dann schon im 2. Halbfinale. John/Kern und Maier/Obermeier warfen sehr gute Pfeile, jedoch war an diesem Abend der Doppelgott auf der Seite von Maier/Obermeier welche dann am Ende mit 4:2 ihren Sieg feierten. Vor dem grande Finale ging es noch um den 3. Platz. Man merkte es jeden der 4 Kontrahenten an, dass sie nach diesem langen Abend nicht mit leeren Händen nach Hause gehen wollten. Jeder pushte sich nochmal rein und gab alles. Am Ende lautete das Ergebnis 3:1 für Fritz Zillner und Joe Reisinger. Herbert John und Franz Kern konnten den Vizemeister-Doppel von 2019 nicht Paroli bieten. Das Finale hielt dann auch was es versprach. Spannung, Bestleistungen und am Ende verdiente Sieger. Mit 5:3 setzten sich Andy Maier und Moritz Obermeier die Dartkrone auf. Dies war gleichzeitig der 5. Titel der beiden. Einzig Helmut Heißenhuber und Fritz Zillner können einen Titel mehr aufweisen, aber das dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein, bis Maier/Obermeier hier gleichziehen oder sogar überholen. Benjamin Seligo und Jürgen Hohlfeld waren natürlich enttäuscht nach einem großartigen Kampf, konnten sich aber immerhin um den Vizetitel freuen. Alleine in diesem Finale gab es 5 Bestleistungen: 20er und 18er Short Leg für Maier/Obermeier standen einem 20er und 21er von Seligo/Hohlfeld gegenüber.  Moritz Obermeier gelang noch ein 180er im Finale. Über das ganze Turnier gelang dies noch Joe Reisinger, Benji Seligo, Wolfgang Schropp, Daniel Kriegereit und ein weiterer für Moritz Obermeier. 2x Highfinsih wurden auch geworfen. Franz Kern mit einem 110er und Jürgen Hohlfeld mit einem 100 Highfinish welches er mit Tops/Tops beendete. Das ganze Turnier war gespickt mit Shortlegs. Insgesamt 21 Stück wobei Maier/Obermeier alleine 9 Stück warfen. Weitere Shortlegs wurden erzielt von Schropp/Zeller, Espig/Wolf, Seligo/Hohlfeld, Reisinger/Zillner und John/Kern. Die besten waren ein 14er von Maier/Obermeier, ein 16er von Espig/Wolf und der 17er von Schropp/Zeller. Im Anschluss wurden die Sieger noch von den Anwesenden gefeiert bis die Sperrstunde erreicht wurde. Die Einzelmeisterschaft steht dann erst wieder im November an, eventuell plant die Vorstandschaft die lange Wartezeit mit einem neuen, außergewöhnlichen Turnier zu überbrücken.

Die begehrten Pokale
Ganz schön was los in der Mehrzweckhalle in Aufhausen

Vorstandschaft des DC Flames im Amt bestätigt

Erwin Zink, Daniel Kriegereit, Christian Schillinger, Bianca Espig, Höcker Jürgen und Fritz Zillner (nicht im Bild 2. Vorstand Schmid)

-Mitgliederzahl erreicht den Höchststand seit Gründung-

Vergangenen Samstag stand für die Aufhauser Darter die Jahreshauptversammlung auf dem Programm. Vorstand Zillner brannte es unter den Fingernägeln, denn her hatte eine freudige Nachricht für die versammelten Mitglieder. Mit Wolfgang Brunner und Steve Zink konnte die Mitglieder 100 und 101 im Verein Willkommen heißen. Somit wurde zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte die 3-stellige Mitgliederzahl erreicht. Mit dieser Info konnte Vorstand Zillner nicht bis zum Schluss warten, sondern verkündete sie bereits zu Beginn der Versammlung. Im Anschluss gab er die Tagespunkte bekannt, und startete mit der Gedenkminute für verstorbene Mitglieder. Mit dem Tätigkeitsbericht der Vorstandschaft, bzw. des Ausschusses ging es dann weiter. Vorstand Zillner blickte hier auf das Jahr zurück und berichtete von wenigen Veranstaltungen, welche trotz Corona stattfinden konnten. Jugendleiter Daniel Kriegereit, war als nächstes an der Reihe und informierte über seinen Jugendbereich. Er berichtete über das vergangene Jahr, die bereisten Turniere und den Werdegang in der Liga von den beiden Jugendspielern Lukas Ortmeier und Jonas Gscheidmeier. Als Ausblick gab Daniel dann noch das geplante Ferienprogramm für die Marktgemeinde bekannt. Besonders zu erwähnen war noch, das Jugendspieler „Lu“ für das kommende Landesliga-Spiel der ersten Mannschaft eingeplant ist, was sicher ein Highlight für unsere Jugendspieler sein wird. Nach dem Jugendbericht waren die 4 Teamcaptains mit dem Mannschaftsbericht an der Reihe. Jürgen Höcker begann mit der 4. Mannschaft, als Vertreter des verhinderten Teamcaptains Frank Jakubith. Nachdem man eigentlich erwartet hatte, das Kanonenfutter der Liga zu sein, überraschte die Mannschaft mit einem respektablen 5. Platz in der Kreisliga Deggendorf Straubing. 2 gewonnene Spiele zu 3 verloren stehen zu Buche. Bianca Espig trug als nächstes den Jahresbericht der 3. Mannschaft vor. Überraschend, wegen des Saisonabbruchs, aufgestiegen musste man erst einmal sehen wie sich die junge Truppe mit den beiden Jugendspielern in der neuen Umgebung zurechtfinden würde. Aktuell belegt man einen hervorragenden 4. Tabellenplatz in der Bezirksliga Mitte, könnte wenn alles gut läuft sogar noch den 3. Tabellenplatz erreichen. Chris Schillinger war nun für unsere Flames 2 an der Reihe. Hier war ein ähnliches Bild wie in der 3. Mannschaft. Überraschend wegen des Spielabbruchs in die nächsthöhere Liga aufgestiegen. Ebenfalls ein guter Mittelfeldplatz, allerdings etwas schade, weil man Corona-bedingt nur 3 Ligaspiele absolvieren konnte. Somit fiel auch der Bericht von Christian etwas kürzer aus. Anders als Teamcaptain Heißenhuber, der über eine fast 2-jährige Saison der ersten Mannschaft berichten konnte. Da der Verband in der Landesliga die Saison während der Coronazeit nicht abbrach, sondern „nur“ aussetzte kam diese längste Saison zu Stande. Mit dem aktuellen 5. Tabellenplatz war man etwas unzufrieden, weil in der Saison das ein oder andere Spiel man locker gewinnen hätte können.  Mit 6 Siegen, einem Unentschieden und 7 Niederlagen steht man nun vor dem letzten Ligaspieltag im Niemandsland der Tabelle. Alle 4 Teamcaptains bedankten sich bei allen eingesetzten Ersatzleuten und ebenfalls an Jürgen Buchta für die gute Bewirtung in den Heimspielen. Den Dankesworten schloss sich Vorstand Zillner an und überreichte Jürgen Buchta ein kleines Präsent für seinen Einsatz als Interims-Wirt.

Vorstand Zillner bei seinen Ausführungen

Es folgte dann der Kassenbericht von Kassier Jürgen Höcker, der Einnahmen und Ausgaben einzeln vorbrachte und einen positiven Kassenstand vermelden konnte. Somit kann sich der DC Flames die neue 5-Board-Anlage auch leisten. Die Kasse hat Herbert John geprüft und er bestätigte eine tadellose, saubere Kassenführung. John nahm auch gleich die Entlastung der Vorstandschaft und des Kassiers vor, die einstimmig erfolgte. Bei Wünsche und Anträge überlies Vorstand Zillner den Mitgliedern das Wort. Hierbei kamen Wortmeldungen zum Stand über den Neubau, zu eventuellen Sponsoren für die Anlage sowie der Antrag um neue Spielershirts. Zu all diesen Themen informierte Vorstand Zillner, bzw. nahm Punkte mit für den Ausschuss zur Diskussion. Desweiteren informierte Zillner die Mitglieder noch über das neue Spielsystem ab kommender Saison sowie die neue Auswechselregel. Ebenso, dass der Verein die neu entwickelte Spielsoftware bekommen wird. Um längere Diskussionen zu vermeiden, versprach er die Mitglieder über die neuesten Entwicklungen diesbezüglich zu informieren. Anschließend verkündete er noch die anstehenden Veranstaltungen, wie zu Beispiel die Sommer-/Abschluss-/Einweihungsfeier am 11.06. oder das allseits beliebte Kürbis in Flammen am 31.10. Danach bedankte sich der Vorstand noch bei seinen Ausschussmitgliedern für all die Unterstützung und beendete die Jahreshauptversammlung um mit der Doppelmeisterschaft beginnen zu können.

JHV + Doppelmeisterschaft 2022

Diesen Samstag ist es beim Dartclub Aufhausen wieder soweit. Es steht die jährliche Hauptversammlung an. Um 14 Uhr möchte Vorstand Fritz Zillner viele Mitglieder begrüßen.

Als Tagespunkte sind folgende geplant:

  1. Begrüßung
  2. Gedenkminute
  3. Tätigkeitsbericht Vorstand
  4. Tätigkeitsbericht Jugendleiter
  5. Tätigkeitsbericht Teamcaptains
  6. Kassenbericht
  7. Entlastung d. Vorstandschaft
  8. Wünsche/Anträge/Ausblick
  9. Ende  

Direkt im Anschluss wird mit der Doppelmeisterschaft begonnen. Da die Vorjahres-Sieger Reisinger/Strasser heuer nicht zusammen werfen, wird es heuer wieder ein neues Team sein, dass sich die Aufhauser Dart Krone aufsetzen darf.

Man darf gespannt sein wer sich heuer in die Finalrunden qualifizieren wird. Spielleitung übernehmen wie jedes Jahr Daniel Kriegereit und Fritz Zillner. Nach der Vorrunde gibt es auch noch ein leckeres Essen für alle die sich angemeldet haben.

Termine Termine Termine

Terminplanung DC Flames

Letztes Wochenende trafen sich die Verantwortlichen des DC Flames um über die anstehenden Termine für 2022 zu reden. Dabei kam man zu folgendem Ergebnis:

Am 26.03. plant man die Jahreshauptversammlung und die Doppelmeisterschaft. Sollte Coronabedingt ein Versammlungsverbot gelten, würde man die JHV zum nächsten Termin verschieben. Dieser Termin wäre der 11.06., an dem die Flames einen Fest-Tag planen. Angefangen mit der Saisonabschlussfeier, dem Einweihungsfest der neuen Anlage und einem Sommerfest für die ganzen Mitglieder + Familienangehörigen. In den Sommerferien soll auch heuer wieder ein Ferienprogramm stattfinden, wenn das der Markt Eichendorf wieder anbietet. Vorsichtig planen die Flames auch heuer mit dem allseits beliebten Kürbis in Flammen. Wie immer am 31.10., jedoch heuer in neuer Location. Genauere Details gibt es zu einem späteren Zeitpunkt. Irgendwann möchten die Flames heuer noch ein 3. Turniermodus ausprobieren. Neben Einzelmeisterschaft, die wie gewohnt für November geplant wäre, und Doppelmeisterschaft möchte man heuer ein Two-Persons-Turnier auf die Beine stellen. Sollte ein Termin gefunden werden, wird im Vorfeld darüber berichtet. Im Dezember möchte man heuer unbedingt auch wieder ein Weihnachtsfest inkl. dem beliebten Surprice-Doppel-Turnier veranstalten. Das soll dann heuer zum ersten Mal im neuen Vereinsheim am Sportplatz stattfinden.

Guten Rutsch ins Jahr 2022

Wir wünschen Euch allen da draußen einen ruhigen Silvester-Abend. Rutscht gut rein ins hoffentlich bessere Jahr 2022. Möge das neue Jahr all Eure Wünsche erfüllen. Mögen all Eure Pfeile das richtige Doppel oder Tripel treffen. In diesem Sinne, bleibts gsund und auf ein hoffentlich baldiges Wiedersehen

Frohe Weihnachten

Die Vorstandschaft des DC Aufhausen Flames wünscht all seinen Mitgliedern, allen Freunden und Gönnern des Vereins und allen Dartern dieser Welt ein frohes Weihnachtsfest und erholsame Feiertage!
Bleibts gsund und auf ein hoffentlich baldiges Wiedersehen!

Weihnachtsfeier wieder abgesagt

Die Vorstandschaft des DC Aufhausen Flames musste Aufgrund der aktuellen Lage im Landkreis die geplante Weihnachtsfeier des Aufhauser Darter leider wieder absagen. Ob und in welcher Form eine Ersatzveranstaltung abgehalten wird, ist abhängig von den geltenden Regeln/Bestimmungen. Die Vorstandschaft wird darüber beraten und Euch frühzeitig informieren. Bleibts gsund