Große Enttäuschung bei Aufhausener Darter – Flames verlieren Spitzenspiel – Erfolg in Spiel Nr. 2

Alles war angerichtet für das Topspiel der Landesliga Süd. Am 6. Spieltag trafen am Samstag in München, bei den Spartaus, der Rangzweite Flames Aufhausen 1 und der Tabellenführer No Name Marktoberdorf 1 aufeinander. Es wurde von Beginn an ein Top-Niveau von beiden Mannschaften geboten, nur mit dem kleinen Unterschied, dass die Allgäuer, durch die Bank die besseren „Checker“ im Team hatten. Das mussten die Flames bei ihrer 3:9 Niederlage an diesem Tag neidlos anerkennen. Es konnte von den 8 Einzeln als einziger nur Benjamin Seligo gewinnen, alle anderen Flamesspieler mussten bittere Pleiten einstecken, wenn auch meistens sehr knapp. So war dieses enorm wichtige Spitzenspiel, nach den Einzel zugunsten der Marktoberdorfer bereits entschieden.

Die Ergebnisse: Aufhausen – Marktoberdorf 3:9
Einzel: Seligo 3:1, Reisinger 2:3, Kriegereit 1:3, Maier 2:3, John 1:3, Obermeier 2:3, Heißenhuber 2:3, Moosburger 1:3.
Doppel: John/Reisinger 2:3, Obermeier/Maier 3:1, Heißenhuber/Seligo 2:3, Moosburger/Kriegereit 3:1.

Obwohl der Stachel bei den Flames aktuell tief sitz, ist noch nicht aller Tage Abend. Man hat zwar momentan als „Zweiter“ drei Punkt Rückstand auf Marktoberdorf, allerdings haben die Flames gegen die drittplatzierten und sehr starken Augsburger schon zweimal gespielt. Marktoberdorf muss allerdings gegen Augsburg noch zweimal ran. Anfang Mai findet dann das Rückspiel zwischen Flames und Marktoberndorf statt. Hier wollen die Vilstaler dann eiskalt Revanche nehmen.

Nach der kalten Dusche von Match Nr. 1 fertigten wütige Flames im anschließenden Aufeinandertreffen mit den heimischen Spartaus aus München den Gegner richtig ab. Beim 11:1 Erfolg, im schnell Durchgang, ließen die Aufhausener Darter absolut nichts anbrennen um entführten wenigsten zwei Punkte aus der Landeshauptstadt.

Die Ergebnisse: Flames Aufhausen – Spartaus München 11:1
Einzel: Seligo 3:0, Reisinger 3:1, John 3:1, Obermeier 3:1, Kriegereit 3:2, Maier 3:2, Heißenhuber 1:3, Moosburger 3:1.
Doppel: Heißenhuber/Seligo 3:0, Obermeier/Maier 3:0, Reisinger/John 3:1, Moosburger/Kriegereit 3:1.

Das nächste Ligaspiel für die Flames, auf heimischer Anlage, findet am Samstag, 29.Februar statt. Da begrüßt man im Clublokal Gitschel, die Teams von Dart Pup 180 München und zum zweiten Mal hintereinander trifft man auf die Spartaus aus München. Will man weiterhin ganz vorne mitmischen, müssen an diesem Tag wieder zwei Siege her.