Moritz Obermeier führt nun den Dartclub Flames Aufhausen

– Dartanlage nun in der Mehrzweckhalle des SCA – Nunmehr vier Teams im Spielbetrieb –

Bei der Jahreshauptversammlung, mit Neuwahlen, des Dartclub Flames Aufhausen am Samstagnachmittag gab es in der Vorstandschaft geringfügige Veränderungen. Der bisherige Vorstand Helmut Heißenhuber stellte nach vierjähriger Amtszeit sein Amt zur Verfügung, da er in nächster Zeit, zwecks Hausbau, anderweitig stark eingebunden ist. Daher wurde der bisherige 2. Vorstand Moritz Obermeier einstimmig zum 1. Vorstand erkoren.

Helmut Heißenhuber begrüßte die Mitglieder am Samstag in der Mehrzweckhalle des Sportclub, wobei sein besonderer Willkommensgruß an den Gründungsvorstand Franz Kern ging. Zum Gedenken der verstorbenen Mitglieder, ins besonders des kürzlich verstorbenen Herbergswirt Sepp Gitschel, erhob man sich von den Plätzen.

Nach Bekanntgabe der Tagesordnungspunkte folgte dann der Tätigkeitsbericht des Vorsitzenden „Helle“ Heißenhuber, der rückblickend Informierte vom Osterturnier in Arnstorf wo Moritz Obermeier als Sieger hervorging.

Vom BDV-Turnier in Stein, wo Bianca Espig Platz 9 belegte. Vom BDV-Turnier in Vilsbiburg, wo Bianca Espig 2te im Einzel und 2te im Damendoppel wurde. Von der Teilnahme am Stadtturnier in Vilsbiburg wo man mit drei Teilnehmern am Start war, und vom BDV-Turnier in Bodenkirchen wo wiederum Bianca Espig 2te wurde.

Highlight des Jahres war natürlich wieder das Fest „Kürbis in Flames“ das man Ende Oktober abhielt und zahlreiche Besucher anlockte.

Zur traditionellen Weihnachtsfeier traf man sich diesmal in Landau.

Anfang Juli erfolgte dann der Aufbau der Dartanlage in der Mehrzweckhalle am Sportplatz.

Außerdem beteiligte man sich mit Abordnungen an den örtlichen Veranstaltungen und traf man sich im Laufe des abgelaufenen Vereinsjahres zu neun Ausschusssitzungen, so Heißenhuber.

Weiter ging es dann mit den Berichten der Teamcaptains, wo Bianca Espig von Team 3 informierte, das nach Abbruch der Saison, bedingt der Corona-Pandemie, auf Platz 6 lag. Im DVO-Pokal, so Espig musste man eine knappe Niederlage einstecken und ist somit ausgeschieden. In der aktuellen Rangliste der Kreisliga liegt Bianca Espig auf Platz 10.

Über Team „Flames 2“ das in der Bezirksliga Mitte spielt berichtete Captain Christian Mühldorfer. Hier stand man nach Abbruch mit 5 gewonnenen Spielen auf Platz 4 in der Tabelle. Im DVO-Pokal wurde das Achtelfinale erreicht. In der Rangliste liegt Tom Berthold auf Platz 8.

Der Teamcaptain von Flames 1, Andy Moosburger, informierte das die Mannschaft in der Landesliga Süd vor Abbruch auf einen hervorragenden 3. Platz, mit 7 Siegen, 3 Unentschieden und 2 Niederlagen, stand. In der aktuellen Rangliste der Landesliga steht Moritz Obermeier auf Platz 5 und Helle Heißenhuber und Benji Seligo stehen gemeinsam auf Platz 6.

Es folgte dann der Kassenbericht durch Kassier Jürgen Höcker, der die Einnahmen und Ausgaben einzeln vortrug und abschließend einen positiven Kassenstand vermelden konnte. Die Kasse hat Petra Breuer geprüft und bestätigte eine saubere, einwandfreie Kassenführung.

Vorstand Helmut Heißenhuber bedankte sich bei seinen Vorstandskollegen, dem Ausschuss und bei allen Mitgliedern für die vier schönen Jahre. Besonderer Dank ging an Schriftführer Erwin Zink jun. und Kassier Jürgen Höcker für ihre Arbeit.

Somit konnte man zu den Neuwahlen schreiten, wo Erwin Zink sen. als Wahlleiter fungierte und Andreas Ortmeier sein Helfer war. Vorab erfolgte die Entlastung der „alten“ Vorstandschaft die Einstimmig erfolgt. Wie bereits oben erwähnt stellte sich Helmut Heißenhuber nicht mehr zur Wahl, so wurde Moritz Obermeier zum neuen Vorsitzenden  vorgeschlagen und auch einstimmig gewählt. Zur Freude aller nahm Obermeier die Wahl an und dankte für das Vertrauen.

Zum 2. Vorsitzenden, wurde der Teamcaptain der 1. Mannschaft Andreas Moosburger, vorgeschlagen und ebenfalls einstimmig gewählt und auch er nahm das Amt an. Die Finanzen verwaltet wie bisher der bewährte Mann, Jürgen Höcker, was einstimmig bestätigt wurde. Das Amt des Schriftführers musste neu belegt werden, da sich Erwin Zink jun. nicht mehr zur Wahl stellte. Hier konnte man mit Fritz Zillner einen guten Ersatz finden. Sportwart bleibt wie bisher Herbert John und das Amt des Jugendleiter bleibt ebenfalls in den Händen von Daniel Kriegereit.

Als Mannschaftsführer gehen in die neue Saison Andy Moosburger für Team 1, Christian Mühldorfer für Team 2 und Bianca Espig für Team 3. Bei Team 4 wird erst zum Saisonstart der Teamcaptain bestimmt.

Der neue Vorstand Moritz Obermeier dankte bei seiner Antrittsrede für das Vertrauen, er habe in den letzten Jahren zusammen mit Helmut Heißenhuber viele Highlights bei den Flames erlebt. Das der Verein lebt zeigt die neue Mitgliederzahl die auf 95 angewachsen ist, wobei man in den letzten zwei Jahren 30 Neuaufnahmen vermelden konnte.

Mit einem Geschenk dankte der dem bisherigen Vorstand Helmut Heißenhuber. Vorsitzender Moritz Obermeier informierte dann die Anwesenden über drei Anträge zur Satzungsänderung. Punkt 1, ist die Adressenänderung, wo nun statt Schreinerstraße Mühlstraße angegeben werden muss. Punkt 2, hier soll der Jugendleiter in die Vorstandschaft mit aufgenommen werden und bei Punkt 3 soll einige Beisitzer dazu gewählt werden. Alle drei Anträge wurden einstimmig beschlossen und angenommen.

Beim Punkt „Wünsche/Anträge“ kam der Vorschlag das auch der Jugendleiter von den Aktivitäten der „Jungdarter“ berichtet, was positiv begrüßt wurde. Weiter wurde die Dartsaison 2020 angesprochen, wenn bzw. wann es wieder losgeht, steht momentan noch in den Sternen, jedoch wird in Aufhausen dann in der Mehrzweckhalle gespielt, bis das neue Sportheim fertig ist, wo man dann eine Dartanlage installiert.

Als nächster Termin steht das Kürbisfest an, jedoch zwecks Pandemie immer noch mit einigen Fragezeichen. Feste Termine sind am 21.11. die Einzelmeisterschaft und am 19.12. die Weihnachtsfeier, so Obermeier.

Im Anschluss wurde wieder die Vereins-Doppelmeisterschaft 2020 ausgetragen.

Helmut Hei´ßenhuber wurde mit einem Präsent gedankt und verabschiedet.