Autor: Erwin Zink

Saisonabschlussfeier + Werner Preisker Pokalfinale bei den Flames

Am Samstag ab 15 Uhr lädt die Vorstandschaft des Dartclub Aufhausen zur alljährlichen Saisonabschlussfeier ein. Beginn ist um 15 Uhr, es wird gegrillt + ausreichende Getränke sind vorhanden. Außerdem wurde extra eine Dart-Fußball-Wand organisiert. Abgerundet wird der Abend von dem Werner Preisker Pokal Finale bei dem der DC Torpedo’s e.V. gegen den DC Regensburg in unserem Vereinsheim wirft. Bundesliga gegen Landesliga. Wer möchte kann sich hier ein Top-Dart-Finale ab 19 Uhr ansehen. Anmeldung für die Abschlussfeier in unserer WhatsApp-Gruppe oder direkt bei Vorstand Fritz Zillner. Zuschauer für das Pokal-Finale sind jederzeit willkommen 🤩🎯🔥🔥

Jahreshauptversammlung der Darter

– großes Fest zum 35-jährigen in 2025 angekündigt –

aktuelle Vorstandschaft: Jürgen Höcker, Samu Huber, Fritz Zillner, Chris Schillinger, Jürgen Hohlfeld und Martin Schmid

Am Samstag veranstaltet der DC Aufhausen Flames wieder die alljährliche Mitgliederversammlung. Vorstand Zillner konnte pünktlich um 14 Uhr über 30 Mitglieder willkommen heißen. Fritz begrüßte alle Anwesenden und gab den groben Ablauf bekannt. Danach wurde in einer Schweigeminute allen verstorbenen Mitgliedern bedacht, eher er zum nächsten Programmpunkt, dem Tätigkeitsbericht der Vorstandschaft kam. Hier wurde über sämtliche Ausschusssitzungen, Veranstaltungen und alles bei dem der Verein sein Engagement zeigte vorgetragen.  Dann folgten kurze Berichte der Teamcaptains unserer vier Mannschaften zum bisherigen Verlauf und was noch erreicht werden kann, bzw. was man erhofft. Der Jugendleiter Samu Huber berichte dann über das vergangene Jugend-Jahr. Er erwähnte die Turniere mit denen er mit Jugendspielern war, über das neu eingerichtete Jugendtraining sowie das Abschneiden der 3 aktiven Jugendspielern in den Ligaspielen. Als nächstes folgte der Kassenbericht vom Kassier Jürgen Höcker. Er informierte die Mitglieder über die Einnahmen und Ausgaben des Vereins und trotz vieler vergangener Investitionen die doch gesunde finanzielle Lage der Flames. Die Kassenprüfung übernahm der ehemalige Vorstand Herbert John. Er prüfte im Vorfeld die Kasse, lobte Kassier Höcker für seine saubere und genaue Arbeit und bedankte sich für seinen Einsatz. Die Entlastung wurde dann per Akklamation durchgeführt und die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet. Vorstand Zillner bedankte sich für das Vertrauen der Mitglieder und kam zum vorletzten Punkt „Wünsche und Anträge“. Hier kamen einige Wortmeldungen welche die nächsten Sitzungen der Vorstandschaft alle behandelt werden. Unter anderem kam es zu einer sofortigen Abstimmung, ob die Beleuchtung der Boards geändert werden soll oder nicht. Da hier dafür gestimmt wurde, wird probeweise der Sportwart Hohlfeld in den nächsten Wochen ein paar Beleuchtungen ändern. Zum Abschluss gab Fritz noch einen kleinen Ausblick über die kommenden Termine, wie die Saisonabschlussfeier bekannt, und kündigte unter anderem ein großes Fest zum 35 jährigen Jubiläum des Vereins 2025 an.

JHV 2024

Jahreshauptversammlung 2024
Für alle Mitglieder findet am 16. März im Vereinsheim die alljährliche Mitgliederversammlung statt. Ab 14 Uhr wird Vorstand Zillner durch die Programmpunkte führen und wir hoffen so viele wie möglich begrüßen zu können. Im Anschluss findet dann wie üblich die Doppelmeisterschaft statt.

Grandioser Erfolg der 2. Gemeindemeisterschaft 2024

– Jugendteam „die noch wilderen“ siegen vor Team Hasreiter –

Claudia Kurz, Robert Fuchsberger, Samu Huber, Raphael Küther, Lu Ortmeier, Vorstand Zillner und 2. BGM Margit Vielmeier

Sage und schreibe 91 Anmeldungen waren am Ende des Tages das Resultat der diesjährigen Gemeindemeisterschaft im Dart. Gespickt mit Familienduellen wie Zink gegen Zillner oder Heißenhuber gegen Moosburgers, Vereinswettkämpfe zwischen Schützen gegen Tennisbuam, Fußballer gegen Krieger oder alle gegen die Landjugend schaukelten sich die Anmeldungen fasst auf die doppelte Anzahl als noch im letzten Jahr. Auch lokale Firmen wie Hasreiter ging mit einem Team an den Start und hätte fast den Gesamtsieg eingetütet.  Was ebenso erfreulich war, hat sich das Niveau zum vergangenen Jahr nochmal deutlich erhöht. Reichte letztes Jahr noch 1200 Punkte zum Gesamtsieg, gab es heuer 14 Teams welche diese Marke knackten. Auch bei den anderen Wertungen wurde jeder „Rekord“ vom letzten Jahr nochmal getoppt. Als bester (nicht aktiver) Jugendspieler setzte sich Raphael Küther mit brutalen 619 Punkten durch. Er konnte als durchschnittlich mit 3 Pfeilen 88 Punkte erzielen. Knapp dahinter mit 536 Punkte landete Nils Behnke, Lu Ortmeier nur 2 Punkte weniger mit 534 und Jonas Hasreiter mit 493 erspielten Punkten. Beste Dame an diesem Abend wurde Claudia Kurz mit 373 Punkte. Platz 2 ging an Kerstin Köllnburger mit nur 10 Punkten weniger und dritter wurde Melanie Zillner mit 310 Punkten. Als bester (nicht aktiver) männlicher Darter konnte sich Robert Fuchsberger mit 488 erspielten Punkten den Titel sichern. Platz 2 ging an Franz Kern mit 459 Punkten und Steff Spörl mit 449 Punkten. Bei der Teamswertung sah es lange Zeit nach einem klaren Sieg vom Team Hasreiter aus. Setzte man auch früh ein Markenzeichen über 1200 Punkte. Im Laufe des Nachmittags wurde man dann von den Marx Brothers, einem Old-Star-Team aus Gründungsmitgliedern, überholt. Bei einem weiteren Versuch des Team Hasreiter setze man dann die Bestmarke von 1399 Punkten was bei jedem Spieler ein durchschnitt von 67 Punkte pro drei Pfeile bedeutet und ein echt starkes Ergebnis war. Viele versuchten noch dieses Ergebnis zu schlagen aber scheiterten oftmals ziemlich knapp. Vorjahressieger und Titelverteidiger „3 Maiers ned verwandt“ kratzten ganz knapp an dem Ergebnis aber konnte dieses Ergebnis nicht mehr toppen. Mit einer der letzten Anmeldungen gingen nochmals ein Jugendteam aus 2 Jugendspielern und Jugendleiter Samu Huber an den Start. Und tatsächlich konnte dieses Spiel mit sage und schreibe 1.451 Punkten den Gesamtsieg einfahren. 1451 Punkte bedeutet, dass jeder der 3 Spieler mit drei Pfeilen durchschnittlich 69 Punkte erreichte. Platz 1 ging somit an „Die noch wilderen“ mit Raphael Küther, Lu Ortmeier und Samu Huber. Zweiter wurde „Team Hasreiter“ mit Jonas Hasreiter, Florian Hasreiter und Benji Seligo. Platz 3 ging dann an die etwas veränderten Vorjahressieger „3 Maiers ned verwandt“ mit Simon Reithmeier, Thomas Maier und Mo Obermeier. Die anschließende Siegerehrung übernahm Vorstand Fritz Zillner und 2. Bürgermeisterin Margit Vielmeier. Beide waren überwältigt von den vielen Teilnehmern und bedankten sich nochmals bei allen. Als kleines Dankeschön wurde noch für alle Anwesenden ein kleines Getränk vom Verein spendiert 😊

Insgesamt wurden an diesen Tag 5.733 Pfeile an (teils neben) das Board geworfen. Der DC Flames möchte sich bei allen Teilnehmern, für diesen tollen Dart-Tag bedanken.  Ebenso allen Helfern, welche unterstützten um einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen. Wir freuen uns bereits auf das nächste Jahr und werden versuchen mit Verbesserungen eine noch attraktivere Marktgemeindemeisterschaft zu verwirklichen.

KÜRBIS IN FLAMMEN 2023

Der DC Flames lädt auch heuer wieder zu seinem allseits beliebten Kürbis in Flammen ein. Wie letztes Jahr bewährt, findet das Fest zwischen Umkleiden des Sportplatz und dem Feuerwehrhaus statt. Dort wird es dann am Halloweentag wieder die gewohnten Schmankerl geben: Leckers Gegrilltes, Chilli im Brot oder auch Schüssel, Getränke alkohlhaltig als auch alkoholfrei, diverses hochprozentiges sowie Glühwein und Kinderpunsch an der Bar. Außerdem steht wieder eine große Tombola auf dem Plan bei der es tolle Preise zu gewinnen gibt. Für die musikalische Unterhaltung wurde eigens ein DJ engagiert. Also kommt, habt schöne Stunden, ab 17 Uhr gehts los.

Tag der Vereine in der Schule

Flames beim Tag der Vereine in der Grund- und Mittelschule Eichendorf

Heute Vormittag veranstaltete die Grund- und Mittelschule Eichendorf den Tag der (Sport)Vereine. Auch der DC Flames wurde eingeladen und durfte den Dartsport an der Schule vorstellen. Eingeteilt in Klassen 1+2 / 3+4 und 5-9 konnten die Intressierten jeweils eine dreiviertel Stunde versuchen einen höchstmöglichen Score mit 3 Pfeilen zu erreichen. Mit viel Spaß und Ehrgeiz wurde versucht seinen Klassenkameraden zu überbieten und einen neuen Rekord aufzustellen. In den Klassen 1-2 wurde der Tagesrekord von 83 Punkten aufgestellt, Klasse 3-4 konnte ein Mädchen sogar 99 Punkte erreichen. Tagesbestwert wurde dann in der Mittelschule von Jonas Graupp mit 102 Punkten erziehlt. Dieser wurde am Ende dann auch mit Dartboard und einer Kleinigkeit belohnt. Insgesamt ein schöner lustiger Vormittag, allen angemeldeten Kindern hat es sehr gefallen. Die Betreuer seitens der Flames waren Fritz Zillner, Erwin Zink und Jürgen Buchta und als Unterstützung waren Kerstin Graupp und Andrea Rossa von den Müttern mit an Board.

Versöhnlicher Saisonabschluss beim DC Flames – 2x Nichtabstieg wurde gebührend gefeiert –

FLAMES1: Lange musste man zittern, bis endlich der Nichtabstieg für unsere Landesligatruppe feststand. Am letzten Spieltag bezog man sogar noch zwei knappe 7:8 Niederlagen gegen Steingriff und Straubing. Da aber die Bavarian Knights und Kühlenthal ebenfalls beide Spiele verloren, blieb die Tabelle unverändert und die Flames sind nächstes Jahr wieder in der Landesliga. Gratulation an den Meister Hawks Vilsbiburg II.

FLAMES2: Erst in den letzten Spieltagen verabschiedete man sich aus dem Titelrennen. Am Ende hieß es nach der 5:10 Klatsche gegen Reisbach sogar nur Platz 5 für unsere 2. Mannschaft. Nichtsdestotrotz ein tolles Ergebnis um das Team um Captain Schilli. Gratulation an den Meister die Passauer Wölfe

FLAMES3: Auch wenn man meist nur das Kanonenfutter der anderen Mannschaften war, wurde stets auf den Spaß am Dart und die Kameradschaft wert gelegt. Riesen Kompliment an diese zusammengewürfelte Mannschaft die kurzfristig einsprang um unsere 3. Mannschaft zu erhalten.

FLAMES4: Ebenfalls zittern bis zum Schluss hieß es in unserer Bezirksklasse-Mannschaft. Der grandiose Sieg gegen Tabellenzweiten Old Ghosts brachte den Klassenerhalt am letzten Spieltag unter Dach und Fach. Der gute Lauf in der Rückrunde war ausschlaggebend für diesen Erfolg. Das Team funktioniert und darf sich eine weitere Saison in der starken Bezirksklasse beweisen. Gratulation zur Meisterschaft an die ungeschlagenen die Passauer Wölfe II.

Wir freuen uns bereits jetzt wieder auf die neue Saison und werden aller Voraussicht nach erneut 4 Teams ins Rennen schicken.